2-Mann-Lieferung bis in die Wohnung
5 Jahre Garantie
Wir sind für Sie da: +49 (0) 2234 8980 411

100% Möbel nach
Maß
ohne Aufpreis

Wir fertigen
in Deutschland

Merkzettel (0)
 
Warenkorb
0,00 € Euro
0

Ratgeber


Backensessel

Ein Backensessel, oft auch Ohrensessel genannt, besitzt am Rückenpolster seitliche Kopflehnen. Durch diese Backen (oder Ohren) erhält der Backensessel sein Alleinstellungsmerkmal. Zunächst dienten die Lehnen zum Schutz vor Zugluft. Heutzutage werden sie neben ästhetischen Gesichtspunkten vor allem angebracht, um ein Höchstmaß an Komfort und Entspannung zu bieten und den Kopf ergonomisch zu unterstützen.


Baumwolle

Baumwolle ist zu Recht eines der beliebtesten und am häufigsten verwendeten Materialien. Es handelt sich um eine Pflanze, deren Samenhaare gewonnen werden. Denn Baumwollfasern sind sehr widerstandsfähig, hautfreundlich und haben ein sehr geringes Allergiepotential. Wird Baumwolle mit Leinen oder Kunstfasern verarbeitet, wird sie sogar noch pflegeleichter – unter anderem wird die Elastizität gesteigert, was vor allem bei Polsterbezügen sehr nützlich ist. Schätzungsweise gibt es weltweit über 50 verschiedene Arten der Baumwollpflanze


Beflockte Möbelstoffe

Möbelstoffe mit einer samtigen Optik und Haptik nennt man Flockstoffe, sofern deren Pol nicht eingewebt, sondern auf einem textilen Trägergewebe angebracht ist. Als Trägergewebe kommen beispielsweise Polyester oder Baumwolle in Frage. Polyamidfilamente mit einer Stärke von Mikrofasern (etwa 2 mm) werden auf den Stoff aufgebracht und erinnern von der Haptik her oft an entsprechendes Wildleder oder Samt.

Um eine hochwertige Optik zu erzielen, wird die Textur verwirbelt, geprägt oder großflächig beflockt. Beflockte Möbelstoffe sind reinigungsintensiv: Da Wasser, Lösungsmittel und Alkohol schnell Schäden am Stoff verursachen können, sollten spezielle Reinigungsmittel verwendet werden.


Beigestellter Stoff

Beigestellter Stoff wird dem Händler von Kunden zugesandt, die ein individuell gefertigtes Möbel mit speziellem Bezugsstoff in Auftrag gegeben haben. Der beigestellte Stoff wird anschließend entsprechend des Kundenwunsches verarbeitet. Hierzu ist eine kleine Stoffprobe vorab nötig, um abzuschätzen, ob das Material verarbeitet werden kann.


Beizen

Beizen meint in Zusammenhang mit Lederverarbeitung die Vorbereitung der Rohhaut für die Gerbung. Beim Beizen werden bestimmte Enzyme in die Haut eingebracht, um diese weicher und geschmeidiger werden zu lassen: Je länger die Beize andauert, desto weicher wird das Leder später.


Beschichten

Damit Leder eine strapazierfähige, glänzende, matte oder gefärbte Oberfläche erhält, kann es durch mehrere Verfahren beschichtet werden. Leder muss als beschichtet ausgezeichnet werden, wenn eine Schichtstärke von über 0,15 mm angebracht wurde. Sollte die Schicht sogar großer als ein Drittel der Gesamtdicke sein, darf das Material nicht mehr als Leder deklariert werden.


Beschläge

Beschläge bestimmen die mechanische Funktionalität von Möbeln – zum Beispiel als Klappen, Verschlüsse oder Scharniere. Sitzende Personen können durch Beschläge ihr Möbelstück individuell anpassen und verstellen. Ob Rückenverstellungen, Verstellung von Höhe oder Winkel oder weitere Funktionen: Beschläge werten ein Möbelstück immens auf und können u.a. an Schlafsofas, Sessel und an Couches angebracht sein.


Bettsofa

Das Bettsofa oder auch Schlafsofa ist ein platzsparendes und funktionales Möbelstück, das in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Dies liegt vor allem an den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Bettsofas: Tagsüber dient es als komfortable Sitzmöglichkeit und in der Nacht als gemütliches Bett. Besonders beliebt sind Bettsofas in kleinen Wohnungen oder als Schlafmöglichkeit für Gäste. Bettsofas sind in vielen unterschiedlichen Designs zu erhalten, zum Beispiel als klassisches Sofa, Ecksofa oder auch als Schlafsessel. Zudem ergeben sich viele Kombinationsmöglichkeiten aus Bettkasten, Federkern oder abnehmbaren Polstern.


Bezugsstoff

Ein hochwertiger Bezugsstoff sollte bestimmte Eigenschaften aufweisen, um als Überzug eines Polstermöbels geeignet zu sein. Darunter fallen Abriebfestigkeit, elektrostatisches Verhalten und Wasserresistenz. Beliebte Bezugsstoffe sind Leder, Alcantara, Filz und feste Stoffe aus Baumwolle oder Polyester. So ergibt sich eine große Auswahl an Bezugsstoffen, die Kunden beim Hersteller oft individuell und ganz nach den eigenen Vorstellungen erwerben können.


Bonellfederkern

Matratzen mit Bonellfederkern werden oft auch als Federkernmatratze bezeichnet. Charakteristisch für den Bonellfederkern ist, dass diese zwar wenige, aber dafür sehr große Federn beinhalten. Die Federn sind an den Enden über eine Spirale verbunden. Stabile Polsterträger füllen den Zwischenraum zwischen den Federn, damit ein gleichmäßiger Sitzkomfort gewährleistet wird. Aufgrund ihrer Konstruktion bieten Bonellfederkerne eine großflächige, elastische Federung und sind lautlos. Sie können zudem einen angepassten Härtegrad je nach Belastungsstärke annehmen. Bonellfederkernmatrazen sind vergleichsweise günstig und werden daher oft für Gästebetten oder Betten, die selten genutzt werden, eingesetzt.

Sofas und Sessel nach Maß

Handgefertigt nur für Sie!
Jetzt planen
  • 5 Jahre Garantie

    Qualität "Made in Germany"

  • Kostenlose Beratung

    Mo-Fr, 10-18 Uhr unter: 02234 8980 411

  • Bequemer 2-Mann-Lieferservice

    Ausgezeichneter Service in Kooperation mit DHL