2-Mann-Lieferung bis in die Wohnung
5 Jahre Garantie
Wir sind für Sie da: +49 (0) 2234 8980 411

100% Möbel nach
Maß
ohne Aufpreis

Wir fertigen
in Deutschland

Merkzettel (0)
 
Warenkorb
0,00 € Euro
0

Ratgeber


Raumgewicht

Polstermöbel werden oftmals mit Schaumstoffen gefüllt, um einen angenehmen Sitzkomfort zu erzielen. Denn Schaumstoffe sind unempfindlich, sehr weich und strapazierbar. Für die Leistungsfähigkeit von Schaumstoffen, die zur Polsterung eingesetzt werden, ist die Materialdichte von ausschlaggebender Bedeutung. Angegeben wird die Materialdichte in Kilogramm pro Kubikmeter. Je höher dieser Wert ist, desto dichter ist auch der Schaumstoff. Dadurch ist er viel flexibler als bei einer geringeren Raumdichte. So wird die Materialermüdung also nur zu einem weitaus geringeren Grad verzeichnet. Um eine qualitative Aussage über die Qualität eines Schaumstoffes Auskunft zu erhalten, sollte dieser Wert immer in Korrelation zu der Stauchhärte gesehen werden.

Man unterscheidet bei der qualitativen Raumdichte zudem zwischen Sitzpolstern und Rückenpolstern. Der Unterschied zwischen Sitzpolstern und Rückenpolstern liegt darin, dass bei einem hochwertigen Sitzpolster mit 38 bis 42 kg/m³ ein besonders stabiler Schaumstoff verwendet wird, wohingegen bei Rückenpolstern, die nicht so stark belastet werden, ein Raumgewicht von 28 bis 35 kg/m³ ausreicht.


Recamiere

Unter Recamiere wird ein Sofa verstanden, das nicht über eine komplette Rückenlehne oder Armlehne verfügt, sondern nur eine Arm- und eine Rückenlehne aufweist. Dieses auffällige Merkmal hat sich aus der Chaiselongue aus dem 19. Jahrhundert entwickelt. Benannt wurde die Recamiere nach Julie Récamier, die sich in einem Gemälde von dem französischen Maler Jacques-Lois David festhalten ließ.


Relaxsessel

Unter Relaxsessel versteht man einen äußerst bequemen Fernseh- oder Ruhesessel. Durch seine hohe Funktionsvielfalt passt er sich, an den Körper der sitzenden Person an. Diese Anpassungen erfolgen entweder durch Elektronik (z.B. per Fernbedienung) oder mechanisch (z.B. durch Körperdruck) und sorgen somit für eine leichte Bedienung. Besonders geeignet für Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung, sind Relaxsessel, die sich mit einem Motor verstellen lassen, um das Hinsetzen und Aufstehen so einfach wie möglich zu gestalten.


Rückenpolsterung

Bei der Rückenpolsterung von Sitzmöbeln wird zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden. Zum einen gibt es festsitzende Korpusrücken, die mit Federgurten und Schaumstoffen gefüllt sind und zum anderen lose Rückenpolster, die mit einer Füllung aus Schaumstoff versehen sind. Der maßgebliche Unterschied liegt im Sitzkomfort: Feste Korpusrücken verrücken nicht ungewollt und sind in der Regel stabiler. Dies ist gerade für Rückenpolster aus Leder von Vorteil, da ein Lederkissen auf einem Ledersitz recht schnell verrückt. Wird aus ästhetischen Gründen eine lose Rückenpolsterung bevorzugt, ist daher ein Bezug aus Stoff im unsichtbaren Rückenteil empfehlenswert. Damit verhindert wird, dass der Bezugsstoff von innen aufgerieben wird, muss bei allen Polstervarianten zwischen Schaumstoff und Bezugsstoff eine weiche Schicht aus Diolenwatte engesetzt werden.

Sofas und Sessel nach Maß

Handgefertigt nur für Sie!
Jetzt planen
  • 5 Jahre Garantie

    Qualität "Made in Germany"

  • Kostenlose Beratung

    Mo-Fr, 10-18 Uhr unter: 02234 8980 411

  • Bequemer 2-Mann-Lieferservice

    Ausgezeichneter Service in Kooperation mit DHL