2-Mann-Lieferung bis in die Wohnung
5 Jahre Garantie
Wir sind für Sie da: +49 (0) 2234 8980 411

100% Möbel nach
Maß
ohne Aufpreis

Wir fertigen
in Deutschland

Merkzettel (0)
 
Warenkorb
0,00 € Euro
0

Ratgeber


Schaumstoff

Schaumstoff ist ein vollsynthetisch hergestelltes Material, das sich aufgrund seiner Elastizität besonders gut für die Verwendung von Polstermöbeln eignet. Der Grad der Dehnbarkeit wird durch das Raumgewicht bestimmt. Liegt der Wert des Raumgewichts sehr hoch, wird der Schaumstoff agiler und leistungsfähiger. Sitzpolster sollten in der Regel ein höheres Raumgewicht als Rückenpolster haben, da diese für gewöhnlich mehr Gewicht tragen müssen. Die in Deutschland hergestellten Schaumstoffe sind frei von FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoffe) und zeichnen sich zudem durch hohe Atmungsaktivität aus.


Scheuerbeständigkeit

Der Begriff Scheuerbeständigkeit misst, wie widerstandsfähig ein Stoff gegen Abnutzung und Abrieb ist. Die Scheuerbeständigkeit ist ein wichtiges Indiz für die Haltbarkeit eines Sitzmöbels. Mit sogenannten Scheuertests (Martindale-Testverfahren) wird festgestellt, ob ein Stoff strapazierfähig genug ist, um damit Polstermöbel auszustatten. Das Material wird bei diesen Tests so lange mit einem Gewicht, das eine Oberfläche aus Stoff besitzt, belastet, bis es verschlissen ist. Je mehr Scheuertouren gezählt werden, desto besser ist die Scheuerbeständigkeit des Materials.


Semianilinleder

Semianilinleder ist ein leicht pigmentiertes Leder, das durch die Kombination der Pigment- und Anilin-Färbung entsteht. Die strapazierfähige Oberfläche des Leders kommt durch die Auftragung einer minimalen deckende Pigmentschicht und anschließendes aufsprühen von Anilinfarbe zustande. Das natürliche Narbenbild bleibt bei Semianilinleder erhalten. Zudem ist es sehr atmungsaktiv. Die Oberfläche des Semianilinleders eignet sich besonders gut für Polstermöbel, die häufig in Anspruch genommen werden.


Sitzaufbau

Der Hauptbestandteil einer guten Sitzkonstruktion ist die Unterfederung. Eine hochwertige Unterfederung besteht meist aus elastischen Gurten, Stahlwellenfedern, Federholzleisten oder Federband. Die Abdeckung einer textilen Zwischenschicht verteilt die punktuelle Belastung gleichmäßig und mindert so die Geräuschentwicklung. Für einen angenehmen Sitzkomfort und einen langen Halt der Polster, sorgt der Federkern. Um den Sitzkomfort zu erhöhen, wird auf dem Federkern oft eine zusätzliche Schaumstoffschicht angebracht.


Sitzkomfort

Neben der Ästhetik ist der Sitzkomfort das wichtigste Kriterium für ein hochwertiges Polstermöbelstück. Ein Sofa mit tollem Design verliert schnell seinen Charme, sollte es unbequem und unergonomisch konstruiert sein. Eine wichtige Rolle spielen zudem die Maße der Einzelteile: Die Arme sollten beispielsweise so angelegt sein, dass die kompletten Unterarme abgelegt werden können. Ebenso sollte das Rückenteil den anatomischen Anforderungen gerecht werden. Ausschlaggebende Faktoren sind hier die Neigungswinkel und Formgebung. Der wichtigste Bestandteil für den Sitzkomfort ist die Polsterung, denn in Kombination mit einer geeigneten Federung wird der Körper geschont und gleichzeitig die Ergonomie unterstützt.


Sitzmaße

Sitzmaße definieren die Größe der Sitztiefe, Sitzhöhe und Sitzbreite. Ein wichtiges Kriterium bei Sitzmaßen ist, dass sich Breite, Höhe und Tiefe eines Polstermöbels immer in einem gewissen Verhältnis zueinander bewegen. Die Möbelindustrie orientiert sich grundsätzlich nach Standardmaßen, wobei dies abhängig von der jeweiligen Möbelart ist.

Der Abstand zwischen der vordersten Kante und der Rückenlehne beschreibt die Sitztiefe des Möbels. Diese liegt bei Polstermöbeln meist zwischen 53 und 62 cm. Die Sitzbreite wird durch den Raum zwischen den Armlehnen definiert und sollte pro Person zwischen 50 und 56 cm liegen. Das Maß zwischen Fußboden und dem höchsten Punkt der Sitzfläche entscheidet die Sitzhöhe. In der Regel liegt dieser Wert zwischen 43 und 49 cm. Diese Werte variieren natürlich stark nach dem Zweck des Möbelstücks: Ein bequemes Sofa zum Relaxen ist beispielsweise oft niedriger und tiefer als ein klassischer Ohrensessel zum Sitzen.


Sitzmulde

Sitzmulden bilden sich nicht aus Materialfehlern, sondern beschreiben Kuhlen im Polstermöbel, die durch häufigen Gebrauch entstehen. Diese Sitzmulden können sowohl bei hochwertigen als auch bei kostengünstigeren Polstermöbel auftreten. Um der Bildung von Sitzmulden entgegenzuwirken sollte der Sitzplatz hin und wieder gewechselt werden, damit das Möbelstück gleichmäßig beansprucht wird. Bei Ledersofas gehören die Sitzmulden die mit der Zeit entstehen zu dem typischen Erscheinungsbild eines Ledersofas.


Sitzspiegel

Bei Velours kann es bei Körperdruck und Wärme zu abweichenden Farbtönen kommen. Diese Flecken werden Sitzspiegel oder auch Gebrauchslüster bezeichnet. Sitzspiegel können entfernt werden, indem man über Nacht ein feuchtes Tuch auf die entsprechenden Stellen legt. Nach diesem Vorgang richtet sich der Flor wieder auf.


Sofa

Das Sofa findet seinen Ursprung im türkisch-arabischen Raum und bezeichnet ein bequemes Möbelstück mit zwei oder mehr Sitzen, das auch zum Liegen verwendet werden kann. Der Begriff Sofa kam im deutschsprachigen Raum erst Ende des 17. Jahrhunderts in Gebrauch. Sofas gibt es in vielen verschiedenen Variationen. So können Bauart, Größe und Form, Arm- und Rückenlehnen, sowie Polsterung und Materialien stark variieren.


Spalten von Leder

Durch die natürliche Beschaffenheit der Tierhaut variiert die Stärke um einige Millimeter – je nach Tierart und Stelle des Tierkörpers. Um diese Unregelmäßigkeiten auszugleichen wird das Leder zwischen zwei Walzen durch ein Bandmesser fein getrennt. Diesen Vorgang nennt man Spalten. So werden die Unregelmäßigkeiten beseitigt und die Narbenhaut wird glatt von der Spalthaut getrennt.


Stauchhärte bei Schaumstoffen

Um zu testen, wie viel Kraft benötigt wird, um den Schaumstoff zusammenzudrücken, wird die Stauchhärte ermittelt. Sie bezeichnet also die Festigkeit des Schaumstoffes. Der Schaumstoff wird bis zu 40% seiner eigentlichen Größe zusammengedrückt. Durch eine höhere Raumdichte, kann die Qualität des Schaumstoffes grundsätzlich verbessert werden. Dadurch muss die Stauchhärte nicht separat erhöht werden.

Sofas und Sessel nach Maß

Handgefertigt nur für Sie!
Jetzt planen
  • 5 Jahre Garantie

    Qualität "Made in Germany"

  • Kostenlose Beratung

    Mo-Fr, 10-18 Uhr unter: 02234 8980 411

  • Bequemer 2-Mann-Lieferservice

    Ausgezeichneter Service in Kooperation mit DHL